Eventdesign für den 3. Oktober 2007 - Tag der Deutschen Einheit in Schwerin

Künstlerischer Rahmen des Caterings zum Tag der deutschen Einheit in Schwerin
Auftraggeber: Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern
Ort: ehem. Artilleriekaserne, Schwerin Johannes-Stellingstraße 9-11
Umfang: ca. 4000 qm, Budget : 55.000 Euro
Auftrag: Planung und Lieferung, rutsch + rutsch innenArchitektur

Am 03. Oktober 2007 feierten Deutschland und der Bundespräsident samt 900 offiziellen Gästen den Tag der deutschen Einheit in Schwerin. Für einen anregenden, gestalterischen Rahmen des zentralen Cateringevents sorgten wir. Unsere tief empfundene Freude über die friedliche Revolution und den Sieg der Demokratie gab den Impuls zu unserem gleichsam spielerischen, wie stimmungsvollen Entwurf. Die Gemeinschaft der 16 Bundesländer wurde symboliisiert durch 16 große, über allem schwebende, immer in Bewegung befindliche, lose miteinander verbundene, weiße Ballons. Deren Verknüpfung mit ebenfalls 16 weißen Strandkörben waren ein kleiner, Augen zwinkernder Hinweis auf das Kongress- und Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommerns.
Unverstellt belassene, herzogliche Architektur in Gestalt der Kutschenremise und die Chillout - Atmosphäre im “kühlen“ Nachwendebetonbauwerk (ehemalige Reithalle), verwiesen auf die Vielfalt Mecklenburg-Vorpommerns -  manchmal bäuerlich, dann ganz hochherrschaftlich und reich an vielfältiger Kultur sowie unterschiedlichsten Lebens- und Wirtschaftsräumen. Leicht, fast spielerisch schien die luftige Überdachung nicht nur die beiden sehr unterschiedlichen Gebäude zu verbinden, sondern auch ganz im Geiste des Tages der deutschen Einheit unterschiedliche Epochen.